Nachhaltig leben im Tiny House

Wir waren unserem Traum vom Tiny House so nahe, dass wir ihn fast mit den Fingerspitzen berühren konnten. Und dann platze er vor unseren Augen wie eine Seifenblase - und mit ihm alle unsere Ersparnisse. Eine Geschichte vom Träumen und Fallen.
Im letzten Eintrag habe ich euch erzählt, dass wir uns nicht nur aufgrund von Minimalismus oder Kosten für ein Tiny House entschieden haben, sondern, dass vor allem der Wunsch nach einer nachhaltigen Lebensweise uns dazu bewegt hat. Was heißt das im Klartext? Um das zu erklären muss ich etwas weiter ausholen. Ungefähr zur selben Zeit als ich mich mit dem Thema Minimalismus und Tiny Houses zu beschäftigen begann, habe ich auch meine Ernährung umgestellt und wurde Vegetarierin. Aber was...
Es gibt unterschiedliche Gründe warum sich Menschen mit dem Thema Tiny House beschäftigen. Minimalismus und Kosten habe ich ja im letzten Eintrag schon mal kurz angesprochen. Darauf werde ich sicherlich auch später noch mal eingehen. Aber ein wichtiger Aspekt, war für uns auch das Thema Nachhaltigkeit. Dieser Begriff hat in Zeiten von Greenwashing und Co. einen etwas bitteren Beigeschmack erhalten. Es wird einfach viel zu inflationär damit umgegangen. Aber er ist ein wichtiger Aspekt...
Letzte Woche habe ich euch erzählt, wie ich den Begriff Tiny House für mich entdeckt habe. Wenn man nun also diesen Begriff bei Google, YouTube, Netflix oder sonst einer Plattform eingibt, wird man schnell hineingezogen in eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten und unendlicher Freiheit. Bis man irgendwann durch den bunten und verzaubernden Strudel an Glückseligkeit auf dem harten Boden des deutschen Baurechts landet. Wer sich also mit dem Thema Tiny House beschäftigt, sollte sich nicht...
Vor zwei Jahren entdeckten wir die Faszination TinyHouse. Und so begann die Idee zu wachsen...